Kanaren

Die Kanaren sind sieben – zum spanischen Festland gehörige – Inseln im Atlantischen Ozean. Außer den sieben Hauptinseln gibt es noch sechs kleine Nebeninseln, die allerdings nicht geeignet sind, um dort einen Urlaub zu verbringen.

Die größte Insel der Kanaren ist Teneriffa. Dort befindet sich unter anderem der höchste Berg Spaniens, der Pico del Teide. Die zweitgrößte Insel – Fuerteventura – ist für ihre kilometerlangen Sandstrände und Dünen im Norden bekannt. Die wahrscheinlich bekannteste Insel der Kanaren ist Gran Canaria. Wer gerne feiert, ist dort absolut richtig. Auf Gran Canaria gibt es zahlreiche Bars, Café und Discotheken. Die Insel Lanzarote ist unter anderem für ihre vielen Vulkane bekannt. Die drei kleinsten Inseln der Kanaren sind La Palma, La Gomera und El Hierro.

Als Spaniens Chef empfehle ich auf den Kanaren besonders die kleinen Städte Arona und Arrecife. Diese beiden niedlichen Städte bieten für einen Kanaren Urlaub ein herrliches Ambiente und sollten sicherlich besichtigt werden.

Kanaren Urlaub

Ein Kanaren Urlaub ist sehr vielseitig und mit Sicherheit ein Erlebnis für die ganze Familie. Von Deutschland fliegen Sie etwa 4,5 bis 5,5 Stunden. Jede der sieben Hauptinseln hat einen eigenen Flughafen; Teneriffa hat sogar zwei.

Die Kanaren eignen sich hervorragend zum Baden am Strand oder am Pool, Wandern, Walken und Radfahren. Aber auch Wassersportler und Freunde der freien Körperkultur kommen auf ihre Kosten. Hier unterscheidet sich allerdings jede Insel von der anderen, sodass Sie sich überlegen sollten, was für Sie in Ihrem Kanaren Urlaub am Wichtigsten ist.

Winterurlaub

Nicht nur im Sommer ist der Kanaren Urlaub sehr beliebt. Auch im Winter sind die Kanaren ein beliebtes Urlaubsziel, denn sogar im Winter herrschen auf den Inseln verhältnismäßig milde Temperaturen. Einige Touristen verbringen dort sogar ihre Winterferien und bleiben über Weihnachten und Silvester auf den Kanaren.

Wirtschaft auf den Kanaren

Aufgrund des wichtigsten Wirtschaftszweigs, dem Tourismus, werden jedes Jahr einige neue Einwanderer gezählt, sodass heute auf den Kanaren etwa 2.100.000 Menschen leben. Neben dem Tourismus ist das Baugewerbe eines der größten Einnahmequellen der Kanaren. Die meisten Einwohner der einzelnen Inseln leben jedoch von der Landwirtschaft, dem Viehhandel und der Fischerei.

Immobilien auf den Kanaren

Die Kanaren sind ein beliebter Wohnraum für viele Ausländer. Darunter sind auch viele Deutsche, die ihren Lebensabend auf den schönen Inseln verbringen wollen. Der Trend der Auswanderungen hält an, da die Immobilienpreise auf den Kanaren seit 2011 stetig fallen.

Nach Beobachtungen eines Immobilienmaklers ist der Preis für Immobilien durchschnittlich um 1,64% gesunken. Der Preis pro Quadratmeter beträgt lediglich nur noch 1.756 Euro. In ganz Spanien ist der Rückgang der Immobilienpreise zu beobachten. Diese sind um 5,5% gefallen.  Aufgrund der wirtschaftlichen Erholung Nord- und Mitteleuropas wandern immer mehr Menschen aus und fangen ein neues Leben auf den Kanaren an. Günstige Eigentumsmöglichkeiten bieten die perfekte Grundlage. Der Immobilienmakler in Berlin seit 1985 bietet ein breit gefechertes Angebot an schönen Immobilien. Somit wird der Start in ein neues Leben erleichtert.

 

Diese Tour durch die Kanaren wird noch erweitert, bisher würde sie so aussehen:

Größere Kartenansicht

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.