So schön ist Lanzarote!

Lanzarote ist das Traumziel vieler Urlauber. Dies liegt sicherlich nicht nur an den tollen Stränden: Reisende können auf Lanzarote Ausflüge unternehmen, sich sportlich betätigen oder die einzigartige Natur genießen. Lanzarote wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt – als erste vollständige Insel. Wie alle Kanarischen Inseln ist Lanzarote auch für das immer frühlingshafte Klima bekannt. 

Die rund 58 Kilometer lange und 34 Kilometer breite Insel liegt nördlich von Fuerteventura und westlich der marrokkanischen Küste. Der Verkehrsknotenpunkt von Lanzarote ist der Flughafen in der Inselhauptstadt Arrecife. Hier landen jährlich mehr als 3.1 Millionen Passagiere, um diese einzigartige Insel zu besuchen.

Karge Flora, Landwirtschaftlicher Trockenfeldbau

Die Insel Lanzarote ist vulkanischen Ursprungs. Aufgrund der geringen Niederschlagsmenge besitzt Lanzarote eine sehr karge Flora, ähnlich der Nachbarinsel Fuerteventura. Dennoch werden einige landwirtschaftliche Produkte auf Lanzarote angebaut. So ist die Insel etwa wichtiges spanisches Weinanbaugebiet und auch Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffeln zählen zu den regionalen Erzeugnissen.

Cesar Manrique – der Architekt von Lanzarote

Kein Name ist so eng mit Lanzarote verbunden wie der des Künstlers Cesar Manrique, der von 1919 bis 1992 sein gesamtes Leben dort verbrachte und als der „Architekt von Lanzarote“ gilt. Ihm ist es zu verdanken, dass die Insel von den Auswüchsen des Massentourismus verschont geblieben ist, da er sich dafür einsetzte, dass kein Gebäude mit mehr als 3 Stockwerken erbaut werden darf. Dies entspricht der Höhe einer ausgewachsenen Palme. Eine Regelung, die bis heute weitestgehend eingehalten wird und Lanzarote einzigartig macht. Auch viele ihrer Sehenswürdigkeiten verdankt die Insel ihm: Der Aussichtspunkt Mirador del Rio im Norden wurde ebenso wie der Kakteengarten Jardín de Cactus von Cesar Manrique gestaltet. Die Lavahöhle Jameos del Agua sowie die Fundación Cesar Manrique sind weitere Werke des Künstlers. In der Fundacion Cesar Manrique, im ehemaligen Wohnhaus des Künstlers untergebracht, kann sein einzigartiges Wirken für Lanzarote bestaunt werden.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Kommentar hinterlassen